WAS KOENNEN WIR TUN?

WAS KOENNEN WIR TUN?

An und für sich gibt es eine ganze Menge Möglichkeiten, mit dieser Situation umzugehen.

Manche möchten vielleicht einen Teil dieser Leute ganz einfach eliminieren, was meiner

Ansicht nach sicherlich nicht viel helfen würde, da diese genauso schnell wieder ersetzt

wären. Das wäre das Gleiche, als wenn Sie mit Ihrem Auto fahren und das öllämpchen blinkt

auf Sie kommen in die Werkstatt und der Mechaniker sagt: »Ach, das haben wir gleich« und

schraubt das Birnchen, das aufgeblinkt hatte, heraus. Sie werden sagen, daß das so nicht geht,

da zwar das Lämpchen nicht mehr blinkt, aber die Ursache des Blinkens, nämlich das

fehlende öl, nicht angegangen wurde. Mit Ihrem Auto würden Sie das nicht machen, aber mit

Ihrem Körper oder im Leben schon. Wir kennen das nämlich aus der Schulmedizin, wo dem

Patienten das kranke Organ oder die verkrebste Stelle einfach herausgeschnitten wird, aber

die Ursache gar nicht betrachtet wurde. Das ist die sogenannte Symptombehandlung. Mit der

kommen wir aber hier nicht weit. Was wir brauchen, ist eine Ursachenbehandlung. Wenn wir

also diese Jungs erschießen, schrauben wir zwar das Birnchen heraus, aber das Problem ist

deswegen noch lange nicht beseitigt. Der Hauptgrund ist die Verantwortungslosigkeit und

Trägheit der Erdenbewohner, deren sich die Illuminati bedient haben. ändern wir Menschen

diese Schwachstellen nicht, wird es nach der Beseitigung der jetzigen Illuminati schon bald

wieder neue Personen geben, die sich der Menschen annehmen.

Vielleicht ist der eine oder andere Tüftler unter ihnen, der mit dem Gedanken spielt, die

Thule-Gesellschaft oder einen der Autoren der UFO-Bücher zu kontaktieren, um die

Baupläne für eine Untertasse zu bekommen. Sie könnten dann die Erde verlassen, doch wer

weiß, was Sie erst auf einem anderen Planeten erwartet?

Möglicherweise sind Sie auch vom Erdinneren angetan und wollen in Hitlers Fußstapfen

treten, um das Reich Agarthi zu finden?

Sie könnten auch ganz einfach in die Berge ziehen und als Selbstversorger dem ganzen

Drama entgegenblicken. Vielleicht suchen Sie aber auch die Hilfe im Gebet?

Als Autor dieses Buches habe ich mich sehr lange und sehr intensiv mit diesem Thema

auseinandergesetzt, habe auf der Suche nach Lösungsmöglichkeiten bisher fünf Kontinente

bereist, mit unzähligen Menschen aus allen Lebensbereichen dieses Thema diskutiert und

auch die Suche in meinem Inneren nicht zu kurz kommen lassen. Und ich bin durch

Eigenerfahrung und persönliche Beweise zu der Anschauung gekommen, die ich in diesem

letzten Kapitel zusammengefaßt habe. Es ist meine ganz persönliche Anschauung, und sie

muß von niemandem übernommen werden. Betrachten Sie diese Zeilen bitte genauso kritisch,

wie Sie es in Zukunft mit allem tun sollten. Wenn Sie vielleicht auch nicht mit allem

einverstanden sind, können Sie meinen Schlußfolgerungen sicherlich ein paar gute Ansätze

entnehmen.

Was kann also Positives getan werden, um die Dinge, die in der Vergangenheit falsch

gelaufen sind, zu berichtigen und die, die für die Zukunft falsch geplant sind, zu verhindern?

Um dies zu beantworten, müssen wir noch einmal ganz an den Anfang zurückgehen und

fragen:

Was ist der Sinn des Lebens?

Daß der Sinn des Lebens schwerlich nur in Essen, Trinken, Schlafen, Sex und Besitz liegen

kann, ist den meisten hoffentlich schon bewußt geworden.

Es ist von äußerster Wichtigkeit, uns bewußt zu sein, daß wir am Ende des Lebens all diese

Aeußerlichkelten zurücklassen müssen. Auch unseren Körper. Wir sind nackt gekommen und

werden auch nackt wieder gehen. Das heißt, daß uns auch fliegende Untertassen und freie

Energie nur begrenzt glücklich machen könnten, da wir durch eine Reise in eine andere

Galaxie zwar den Ort verändern können, jedoch nicht den Körper. Ob also die Vril-

Gesellschaft mit ihren Untertassen andere Planeten besucht hat oder die USA durch Hilfe

ihrer Technologie schon vor dreißig Jahren ihre erste Marsbasis gebaut haben, ist so gesehen

relativ unwichtig, da diese Menschen buchstäblich »aus ihrer eigenen Haut nicht heraus

können«. Sie sind in der Materie und in sich selbst gefangen.

Ein destruktiver Mensch wird durch eine fortgeschrittenere Technologie nicht liebenswerter,

eher das Gegenteil. Auch in Anbetracht der Situation, die wir auf der Erde gegenwärtig haben

und der Geschehnisse, die von den verschiedenen Propheten für die Jahrtausendwende

vorausgesagt sind, wäre es doch ganz nützlich, wenn man einfach diesen Ort des

»kommenden Schreckens« verlassen oder mit einer Zeitmaschine in die Zukunft reisen

könnte. Auch das wird schon länger gemacht, als die meisten es sich vorstellen können. Doch

auch die Zeitreise ändert nichts am Inneren des Menschen. Ist jemand ein destruktiver

Mensch, wird er auch in der Zeit, in die er reist, destruktiv sein, da er noch die gleichen

Gedanken, Gefühle und Beweggründe hat wie vorher. Und dazu ist er von der Maschine

abhängig. Nimmt man ihm die entsprechende Maschine weg, ist er wieder genauso schwach

wie zuvor und wird bei der nächstbesten schwierigen Situation entweder erneut nach einer

Maschine suchen oder bereit sein, seine Angst endlich zu überwinden und sich dem Problem

selbst zu stellen. Und da wir alle ohne Maschinen auf die Welt gekommen sind und ohne sie

auch wieder gehen werden, folgt daraus, daß der Schlüssel zur Vollkommenheit und

Erfüllung des Menschen auch ohne Maschinen zu erreichen ist. Dies ist der Weg der

bewußten Selbsterfahrung, wobei wir durch Eigenverantwortung, unabhängig von anderen

Personen oder materiellen Hilfsmitteln, Erkenntnisse sammeln und uns dadurch entwickeln.

Ein Weltlehrer drückte dies einst mit den Worten aus:

»Man soll den Menschen nicht Fische geben, sondern zeigen, wie man angelt«.

Setze ich jemandem die Lösung eines Problems vor die Nase, habe ich ihn in diesem Moment

zwar glücklich gemacht, jedoch dumm gelassen.

Der normale Erdenbürger wird also außer seinen Erfahrungen und Erkenntnissen, die er in

seinem Leben gesammelt bat, nichts weiter mitnehmen, wenn er den materiellen Körper

verläßt. Diese Erfahrungen scheinen in unserem Energiefeld, der sogenannten Aura des

Menschen gespeichert zu sein. Dem Medialen oder Hellsichtigen, der die Fähigkeit bat, die

»Aura«eines Menschen zu sehen oder ihr zumindest Informationen zu entnehmen, kann hier

die Erfahrungen, den Gefühls und Gedanken-Haushalt der entsprechenden Person erkennen.

Der Hellsichtige sieht nicht, welches Auto die Person fährt, wieviel Geld sie hat oder wie oft

sie mit jemandem geschlafen bat, aber er sieht, was die jenige dabei gefühlt und gedacht hat

und wie er dazu gekommen ist. Der Auraleser kann erkennen, ob die Person ein konstruktiver

oder destruktiver Mensch ist und ob er das, was er bat, für das Wohl der Allgemeinheit oder

nur für sich selbst benutzt. Die Gefühle, Gedanken und Stimmungen, also seine Erfahrungen,

sind offen-sichtlich.

Erfahrungen und Erkenntnisse sind das einzige, was wir mitnehmen, wenn wir den

materiellen Körper verlassen. Sind wir körperlos, ist es ohne Bedeutung, ob wir viel oder

wenig gearbeitet haben, ob wir ein großes Haus besaßen oder schöne Kleider hatten. Was

zählt, ist, was wir dabei empfunden haben und aus welchen Beweggründen wir getan haben,

was wir getan haben.

Sehr viele Menschen haben dieses schon erkannt, sehen sich jedoch dem Leben gegenüber

hilflos ausgeliefert, da sie sich seiner Gesetzmäßigkeiten nicht bewußt sind und daher

Zusammenhänge nicht erkennen.

Das ist dann beispielsweise so, als wenn ein Außerirdischer zum erstenmal in einer irdischen

Großstadt Auto fährt und bei der nächstbesten roten Ampel in ein anderes Auto rauscht. Das

passiert ihm dann bei einer anderen roten Ampel wieder, da Ampeln für ihn nur ein schönes,

aber bedeutungsloses Lichterspiel zwischen all der anderen Reklame sind.

Sage ich ihm nun, was der Zweck der Ampel ist und daß er bei Rot halten muß, da dies eine

Gesetzmäßigkeit des Straßenverkehrs ist, wird er wegen einer Ampel keinen Unfall mehr

verursachen, da er ab jetzt die Lichtzeichen (Hinweise) zu deuten weiß. Das konnte er jedoch

vorher nicht, da er dies nicht wußte.

Das ist das gleiche, wenn der unaufgeklärte Mensch sich und seine Krankheit betrachtet. »Ich

habe Kopfschmerzen, deswegen nehme ich eine Kopfschmerztablette und dann sind sie weg«.

Das wäre genau das Beispiel mit dem Autofahrer und dem Oellämpchen. Der Kranke sieht

sich nicht in Zusammenhang mit der Krankheit, er beseitigt einfach das Signal, das ihm sein

Körper gibt, indem er die Tablette nimmt. Wie auch der Außerirdische mit der Ampel, sieht

der Kranke anfangs keinen Zusammenhang zwischen ihm und den Kopfschmerzen, bis er auf

die »Gesetzmäßigkeiten des Lebens« aufmerksam gemacht wird.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein, Deutsches Reich, Deutschland, Europa, Geschichte, Zeitgeschehen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu WAS KOENNEN WIR TUN?

  1. Tommy Rasmussen schreibt:

    „Was ist der Sinn des Lebens?“:
    .
    [HIM 2.420421.11] Die Wiedergeburt des Geistes ist die einzige Bedingung dieses Erdlebens, wie das Endziel alles freien Seins.
    .
    [GS.01_084,06] Denn die Erde ist nicht ein Ort der Reinigung, sondern nur ein Ort der Prüfung des freien Willens, und da ist denn auch alles frei. Guter Sinn und Unsinn, Satan und Engel können nebeneinander einhergehen.
    http://www.j-lorber.de/
    .
    Johannes Evangelium, Kap. 18 Vers 36: “… Mein Reich ist nicht von dieser Welt. Wäre mein Reich von dieser Welt, meine Diener würden darum kämpfen, dass ich den Juden nicht überantwortet würde; nun aber ist mein Reich nicht von dieser Welt.“
    .
    19.08.2013 – Die Neue Physik von Nassim Haramein – Im Wesentlichen beschreibt Nassim Harameins Theorie ein Einheitsfeld aus reiner Energie … durch welches alle Dinge im Universum verbunden sind, und aus dem alles entsteht. Mit seinem neuen Paper:
    .
    http://hiup.org/wp-content/uploads/2013/01/1367405491-Haramein342013PRRI3363.pdf
    .
    hat Haramein nun die Grundlage geschaffen, dieses holografisch-fraktale Verständnis des Universums zur Grundlage eines neuen physikalischen und philosophischen Verständnisses des Universums zu machen. Die Einheit und Verbundenheit aller Dinge im Universum wäre damit nicht länger nur eine spirituelle Hypothese, sondern könnte auch zur Grundlage einer neuen Physik werden.
    .
    “Wir haben den fraktalen kosmologischen Zollstock gefunden. Wir sind nun in der Lage, durch das Studium des Protons exakt zu berechnen, wie groß das Universum ist, wie viele Teilchen es beherbergt, wie hoch seine Energie ist und wir können verschiedene physikalische Größen wie beispielsweise die kosmologische Konstante einwandfrei aus dem inneren des Protons heraus ableiten. Wir können auch bestimmen, wie viele solcher Universen es in einem größeren Multiversum geben könnte – und so weiter, bis in die Unendlichkeit.”
    http://www.sein.de/geist/weisheit/2013/nassim-haramein-durchbruch-zu-einer-neuen-physik.html
    .
    Max Planck 1973: “Es gibt keine Materie an sich! Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft…”
    http://www.revolution-2012.com/blog/2010/10/der-spirit-von-2012/
    .
    Nassim Haramein: “Auch Materie ist zu 99.9999 Prozent leerer Raum – Die Ergebnisse für eine Größen-Ebene könnten nun einfach auf eine beliebige andere Ebene skaliert werden, weil das Universum nach einem einzigen einfachen Prinzip arbeitet, das sich auf allen Größenordnungen gleichermaßen wiederfindet.” :
    .
    [HIM 3.400905.7] – und Ich sage euch, in eine Sonnenhülsenglobe sind wirklich eine Milliarde Sonnen geschoben – Denket euch aber noch hinzu, daß von einer Globe bis zur andern eine Milliarde Globen Platz hätten…
    http://www.j-lorber.de/
    .
    Nassim Haramein: “Diese Entdeckung lege nahe, dass … alle Strukturen in ihrem Zentrum ein schwarzes Loch aufweisen”:
    .
    [NS 6.4] Was die Hülsenglobe betrifft, so hat diese zahllose Entsprechungen in jedem kleinsten Geschöpfe, wie in einem Planeten, in einer Sonne und kurz in allem, was ihr nur immer ansehen wollet….
    http://www.j-lorber.de/
    .
    “ein Atom (das Proton!!!) als schwarzes Loch zu bezeichnen, ist für Mainstream-Forscher jedoch meist zu viel des Guten.”:
    .
    [RB 2.301.7] Das aber, was dir wie glitzelnde Sandkörnchen vorkommt, sind lauter Hülsengloben, in deren jeder dezillionenmal Dezillionen Sonnen und dazu noch ums Millionfache mehr Planeten, Monde und Kometen enthalten sind.
    .
    [ER 18.8] Ein Sandkörnchen… Da würdet ihr eine Menge der verschiedenartigsten Kristalle entdecken… in welcher im kleinsten Maßstabe das ganze Universum wie abgebildet zum Vorscheine kommt….
    http://www.j-lorber.de/
    .
    “Tatsächlich geht man auf der Ebene von Galaxien mittlerweile weithin davon aus, dass diese in der Tat jeweils ein schwarzes Loch in ihrem Zentrum aufweisen”:
    .
    Zentralsonnen, Mittelzentralsonnen und Urzentralsonnen werden wegen ihre grosse Masse wie Schwarze Löcher wahrgenommen.
    .
    08.01.2013 – Um die Andromeda-Spirale kreisen Zwerggalaxien – Unsere Nachbarmilchstraße, die riesige Andromeda-Spirale aus mehreren hundert Milliarden Sternen, die um ein supermassives Schwarzes Loch mit 100 Millionen Sonnenmassen kreisen, hält einen Ring aus Zwerggalaxien um sich, die 5,5 Milliarden Jahren für einen Umlauf um ihr Zentralsystem benötigen.
    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/mysterioese-andromeda-galaxie-ringstruktur-entdeckt.html
    .
    28.12.2012 – Wissenschaftler entdecken die bisher größten Schwarzen Löcher des Universums mit einer Masse von 40 Milliarden Sonnen
    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/wissenschaftler-entdecken-die-bisher-groessten-schwarzen-loecher-des-universums-mit-einer-masse-von-.html;jsessionid=128AAD3DF85E16BF2361E39F9DA750BE
    .
    29.11.2012 – Astronomen entdeckten unvorstellbar großes Schwarzes Loch. Mit 17 Milliarden Sonnenmassen könnte es sogar das massereichste bislang bekannte Schwarze Loch überhaupt sein. Laut den gängigen Theorien sollte jede Galaxie in ihrer Zentralregion ein sogenanntes supermassereiches Schwarzes Loch aufweisen: ein Schwarzes Loch mit einer Masse zwischen einigen hunderttausend und Milliarden von Sonnenmassen. Das am besten untersuchte Exemplar mit rund vier Millionen Sonnenmassen sitzt im Zentrum unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße.
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/11/widerspruch-zu-bisherigen-theorien.html
    .
    18.01.2012 – Supermassereichen Schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com:80/2012/01/astronomen-wollen-erstmals-das-schwarze.html
    .
    06.12.2011 – Astronomen finden Schwarze Löcher in fernen Riesengalaxien – Die galaktischen Monster verfügen über eine Masse von rund 10 Milliarden Sonnen und verschlingen sogar das Licht auf einer Fläche, die der fünffachen Größe unseres Sonnensystems entspricht.
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com:80/2011/12/astronomen-finden-grote-schwarze-locher.html
    .
    16.12. 2008 – Das Schwarze Loch unserer Galaxis – Astrophysiker des Max-Planck-Instituts für Extraterrestrische Physik in Garching bei München haben nunmehr den endgültigen Beweis für ein supermassives Schwarzes Loch im Mittelpunkt unseres Milchstraßensystems gefunden.
    http://info.kopp-verlag.de/news/das-schwarze-loch-unserer-galaxis.html
    .
    29.03.2012 – Im Zentrum unserer Galaxis lauert, wie in vielen anderen Milchstraßensystemen auch, bekanntlich ein riesiges Schwarzes Loch mit einer Masse von mehreren Millionen Sonnen….Es gibt mittlerweile Indizien für ein Heer aus Tausenden kleinerer Schwarzer Löcher, die das mächtige Zentralobjekt umkreisen und um sich herum Sternhaufen ansammeln…..
    http://info.kopp-verlag.de:80/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/schwarze-loecher-als-rauswerfer.html
    .
    “Das Atom ( die Hülsenglobe ) ist ein Galaxienhaufencluster, dann kommt der Galaxienhaufen als Sonnenweltengebiet, dann die Sonnenweltenalle als Galaxien, dann die Kugelsternhaufen als Sonnengebiet, in der unsere Sonne zu Hause ist ( hier der Sirius mit seinen ihn umkreisenden Sonnen ).”
    .
    [MEr.01_012,14] Ihr müsset nicht hinaufschauen auf die hohe weitgedehnte Tafel, sondern da ganz zu unterst sehet hin, da ihr früher den linken Fuß der ganzen Figur gesehen habt, und da zwar am äußersten Ballen des kleinen Zehens. Dieses Kügelchen ist diejenige Hülsenglobe, innerhalb welcher sich auch eure Erde befindet.
    .
    [MEr.01_012,36] Sehet unter diesem verlorenen Sohne, der da Luzifer heißt, wird demnach jeder einzelne Mensch für sich verstanden ……………
    .
    [MEr.01_013,15] Schließlich mache Ich euch nur noch darauf aufmerksam, daß Ich derzeit nicht nur euch, sondern auch schon vielen anderen verlorenen Söhnen entgegengekommen bin.
    http://www.j-lorber.de/
    .
    Das materielle Universum hat Menschenform und heisst Luzifer. “Der verlorenen Sohn” ist Luzifer. “Schwarze Löcher” in den Galaxien sind Zentralsonnen, die um Mittelzentralsonnen kreisen, die um eine Urzentralsonne kreisen. All das zusammen ist eine “Hülsenglobe” (Atom) in Luzifer. Zentralsonnen, Mittelzentralsonnen und Urzentralsonnen werden wegen ihre grosse Masse wie Schwarze Löcher wahrgenommen.
    .
    28.12.2012 – Wissenschaftler entdecken die bisher größten Schwarzen Löcher des Universums mit einer Masse von 40 Milliarden Sonnen
    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/wissenschaftler-entdecken-die-bisher-groessten-schwarzen-loecher-des-universums-mit-einer-masse-von-.html;jsessionid=128AAD3DF85E16BF2361E39F9DA750BE
    .
    “Die Sonne und ein Atom (Proton!!!) als schwarzes Loch zu bezeichnen, ist für Mainstream-Forscher jedoch meist zu viel des Guten.”
    http://www.politaia.org/wissenschaft-forschung/die-neue-physik-von-nassim-haramein/
    .
    Nassim Haramein: “… Wir können auch bestimmen, wie viele solcher Universen es in einem größeren Multiversum geben könnte – und so weiter, bis in die Unendlichkeit”:
    .
    [FL 12.6] Und doch sind all die Hülsengloben, alle Zentralsonnen, alle Nachzentralsonnen, alle Planetarsonnen und alle andern Nebensonnen mit ihren Planeten und all den Wesen auf denselben, in eigentlichster Hinsicht betrachtet, nichts als Körperteile dieses großen Weltenmenschen, der für sich ein so gut abgeschlossenes Leben hat wie jeder Mensch von euch auf der Erde und samt dieser in diesem großen Weltenmenschen.
    .
    [FL 12.9] Ja, der Himmel in seiner menschlichen Hinsicht ist so groß, daß alle die zahllosen Milliarden der Hülsengloben, aus denen dieser große vorbenannte Weltenmensch besteht, sehr bequem in dem Rohre eines Härchens auf seinem Leibe Platz hätten, so zwar, daß sie alle ihre Bewegungen im selben machen könnten, ohne nur je die Wände dieses Haarröhrchens zu berühren!
    http://www.j-lorber.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s