ALBERT PIKE UND DIE RITTER DES »KU KLUX KLAN«

ALBERT PIKE UND DIE RITTER DES »KU KLUX KLAN«

An dieser Stelle muß noch etwas tiefer auf ALBERT PIKE und den »Schottischen Ritus der

Freimaurer« eingegangen werden. »Offiziell« entstand der Freimaurerische Orden des

»SCHOTTISCHEN RITUS« im Jahre 1801 in den USA, aus einer Gruppe von Tory-

Anhängern. Diese pflegten jedoch schon zuvor antichristliche bzw. satanische Praktiken.

Seit zirka 1840 steht die Organisationsstruktur der amerikanischen Freimaurer unter strenger

Aufsicht des »Schottischen Ritus«. Der »Schottische Ritus« verteilt Initiationsgrade bis zum

33. Grad. Außerdem unterteilt er sich in eine südliche Jurisdiktion in Arkansas und eine

nördliche in Boston.

Der schottische Ritus, als ein Instrument der Strategie der »BRITISCHEN KRONE« (wird im

folgenden Kapitel erklärt), betrieb Mitte des letzten Jahrhunderts eine anhaltende Offensive

von Morden und rassistischem Terror gegen die USA und benachbarte Staaten. Die

wichtigsten Ereignisse waren dabei die amerikanische Besetzung Mexikos im mexikanischen

Krieg (1846-48), die Rebellion der Sklavenhalter, d.h. der amerikanische Bürgerkrieg (1861-

65) und der Feldzug des Ku Klux Klan gegen den Wiederaufbau der Südstaaten (1867-

70).(43A)

Die von George Bickley gegründeten »RITTER DES GOLDENEN KREISES« tauchten hier

erstmals in Cincinnati unter der Führung KILLIAN VAN RENSSELAERS auf Der »Goldene

Kreis« sollte ein neues Sklaverei-Imperium mit Kuba als Zentrum errichten. Ihr Ziel war, die

verhaßten katholischen Hispanier umzubringen, um sie mit schwarzen Sklaven, die frisch aus

Afrika kommen sollten, zu ersetzen. Das war das erste »Nordamerikanische

Freihandelsabkommen«. Das Siegel der »RITTER DES GOLDENEN KREISES« war

dasselbe wie das der »RITTER VON MALTA«, das »Malteserkreuz«. Die »Ritter des

Goldenen Kreises« verschwanden schließlich.

Albert Pike gründete im Jahre 1867 in Nashville den »ORDEN DER RITTER DES KU

KLUX KLAN«, war »Großdrache« und damit der Führer des Ku Klux Klan. (griechisch:

kyklos = der Kreis) Und hier waren sie wieder, die »Ritter des Goldenen Kreises«.

Der KKK verwendet ebenfalls das Malteserkreuz als Emblem und wird von prominenten

Freimaurern geführt.

Wenn man die rassistischen und menschenverachtenden Ziele des KKK betrachtet und auf

das »innere Wesen« seiner Gründer und Mitglieder zurückschließt, muß man sich wirklich

fragen, ob man hier über Artgenossen der Rasse Mensch schreibt. Unter anderem geht der

KKK gewalttätig vor, um den schwarzen Bürgern das Wahlrecht zu rauben, das Recht auf

Waffenbesitz abzuerkennen, Schulen, in denen schwarze Kinder unterrichtet werden, zu

benachteiligen und um die Lebensbedingungen der Schwarzen auf ein Niveau zu senken, das

der Sklaverei gleichkommt.wurde der unabhängige Orden »B’NAI B’RITH« in der jüdischen

Gemeinde geschaffen. Die »B’nai B’rith«, eine zionistische Geheimloge, wird mit zu den

freimaurerischen Logen gezählt. »B’nai B’rith« bedeutet soviel wie »Söhne des Bundes«. Sie

erhebt den Führungsanspruch über das Weltjudentum.

Obwohl sich die meisten Logen dieses Ordens im Norden der USA befanden, stellte sich die

»B’nai B’rith« offen auf die Seite der Konföderierten. Viele der Sprecher des Ordens im

Norden setzten sich lautstark für die Sklaverei ein und waren auch nach dem Bürgerkrieg

noch für die Ziele der Konföderierten tätig.(44)

Entsprechende Anmerkung zur heutigen Situation:

Die mit der B’NAI B’RITH zusammenhängende »ANTI-DEFAMATION LEAGUE« (ADL)

startete kürzlich eine Kampagne, um führende schwarzamerikanische Politiker als

Antisemiten zu verleumden. Damit sollen Rassenkonflikte angeheizt und die positive

Einstellung jüdischer Amerikaner, die sich bisher positiv für die Schwarzen eingesetzt hatten,

negativ beeinflußt werden. Die ADL setzt sich ebenfalls nach außen hin gegen den KKK ein,

verteidigt aber lautstark die Statue Albert Pikes (der Gründer des KKK), die heute noch in

Washington steht und ist in offener Verbindung mit dem »Schottischen Ritus«.(45)

Ich möchte hier einen Abschnitt aus einer Rede PIKES vom 4.Juli 1889 an den 32. Grad des

»Schottischen Ritus« zeigen:

»Wir verehren einen Gott, aber es ist ein Gott, den man ohne Aberglauben anbetet. Die

Religion der Freimaurer sollte von uns allen Eingeweihten höherer Grade in der Reinheit der

luziferischen Lehre fortgeführt werden. Wenn Lucifer nicht Gott wäre, würde dann Adonai

(Christus), dessen Taten von Grausamkeit, Menschenhass… und Ablehnung der Wissenschaft

zeugen; ihn (Lucifer) dann verleumden?

»Ja. Lucifer ist Gott, und leider ist auch Adonai Gott.

»Denn das ewige Gesetz sagt, daß es kein Licht ohne Schatten, keine Schönheit ohne

Häßlichkeit und Weiß nicht ohne Schwarz gibt, denn das Absolute kann nur in zwei Göttern

existieren… Deshalb ist die Lehre des Satanismus Ketzerei. Und die wahre reine

philosophische Religion ist der Glaube an Lucifer, der Gott des Lichtes, der Adonai

gleichgestellt ist. Aber Lucifer, der Gott des Lichtes und des Guten kämpft für die Menschheit

gegen Adonai, Gott der Dunkelheit und des Bösen,,. (45 A)

Dieses Zitat ist übrigens in der Pike-Hauptakte in der Bibliothek des Schottischen Ritus in

Washington D.C. auf englisch und französisch nachlesbar.

Pike war nach seinen eigenen Aussagen Satanist und ein Agent der »BRITISCHEN KRONE«

bzw. »CITY-. Pike verlieh 1867 dem Präsidenten der Vereinigten Staaten ANDREW

JOHNSON den 4. bis 32. Grad des Schottischen Ritus. 39 Tage nach der Amtseinführung des

Präsidenten THEODORE ROOSEVELT, der ebenfalls ein anglophiler Rassist und

Freimaurer war, wurde das Denkmal Albert Pikes in Washington D. C. aufgestellt und steht

dort heute noch.(46)

Entsprechende Anmerkung zur heutigen Situation:

Wir sehen, daß in einer hierarchischen Ordnung außer dem »Führer« oder »Obersten« keinem

anderen der freie Wille erlaubt ist. Um einen höheren Grad zu erreichen, muß die jeweilige

Person die Auflagen, die ihr vom nächst höheren Grad erteilt wurden, erfüllen.

Ein Beispiel:

Ich zeige dem Anwärter für den nächsten Grad ein weißes Buch, sage ihm aber, daß es

schwarz ist. Nun frage ich ihn, welche Farbe dieses Buch hat. Sagt er weiß, ist er

durchgefallen, sagt er jedoch schwarz, ist er für den nächst höheren Grad zugelassen und

damit vielen neuen Auflagen, die er ebenso willenlos zu befolgen hat wie diese.

Fällt Ihnen auf, daß nach diesem Prinzip alle Hierarchien der Welt aufgebaut sind? Daß alle

Schulsysteme, fast alle Religionen, einschließlich der christlichen, islamischen,

hinduistischen, buddhistischen, den Mormonen, Zeugen Jehovas, Scientologen… genauso

aufgebaut sind wie dieses? Eigene Meinung, bzw. freie Entwicklung und eigenständiges

Denken ist nicht erlaubt, sondern nur das Befolgen der Auflagen, die man vom Höheren

bekommt.

Ob es, wie im oben genannten Beispiel Pikes, die luziferische Doktrin für den 33. Grad oder

die Dogmen der katholischen und islamischen Kirche an ihre Gläubigen sind, macht dabei

keinen Unterschied.

DIE ZEITGENOSSEN, DIE »GANZ BEWUSST« IHREN FREIEN WILLEN UND IHRE

EIGENVERANTWORTUNG AUFGEBEN UND DIESE EINER ANDEREN PERSON,

ORGANISATION ODER EINEM FÜHRER ÜBERTRAGEN, SIND ES NICHT WERT,

BESSER BEHANDELT ZU WERDEN, DA WIR HEUTE WIRKLICH, UND SPEZIELL IN

DEUTSCHLAND, VON NIEMANDEM »GEZWUNGEN« WERDEN, IRGENDEINER

ORGANISATION ODER RELIGION BEIZUTRETEN.

Oder Anatole France wußte dazu:

»AUCH WENN FÜNF MILLIONEN MENSCHEN EINE DUMMHEIT SAGEN, BLEIBT

ES TROTZDEM EINE DUMMHEIT!«

Entsprechende Anmerkung zur heutigen Situation:

Den US-Präsidenten BILL CLINTON (ehemaliger Gouverneur von Arkansas) betreffend:

In ihrem Großartikel über den Ku Klux Klan informiert uns die »Neue Solidarität« darüber,

daß »Pfarrer W.O. VAUGHT ein Freimaurer des 32. Grads des Schottischen Ritus war (d. h.

ein »Meister des königlichen Geheimnisses«)«. Er war der geistige Lehrer und eigentliche

Ziehvater BILL CLINTONS und arbeitete mit ihm zusammen. Als Gouverneur von Arkansas,

einem Staat, in dem die geistige Tradition Albert Pikes fest verwurzelt ist, unterstützte Clinton

die Todesstrafe und ließ sie mehrfach vollstrecken. In der Praxis bedeutet das die Exekution

von Schwarzen und Armen. Wie der Sohn Vaughts kürzlich mitteilte, stimmten Clinton und

sein Pfarrer darin überein, daß ihre religiöse Auffassung das Töten von Häftlingen und

ungeborenen Kindern erlaube (besonders schwarze Kinder).

Clinton ist ebenfalls Mitglied im »Council on Foreign Relations«, der »Trilateralen

Kommission«, den »Bilderbergern«, (deren Bedeutung noch erklärt wird) und Mitglied auf

Lebenszeit im Freimaurerorden von »De Molay«.(47)

Jacques de Molay war der Großmeister der Tempelritter der am 1 1. März 1314 in Paris

verbrannt wurde. Nach der Ordensliteratur wird der »DE MOLAY-ORDEN« von hohen

Freimaurern geleitet und setzt sieh aus Jungen zwischen 14 und 21 Jahren zusammen, die

nach den sieben Tugenden: Elternliebe, Ehrfurcht, Höflichkeit, Kameradschaft, Sauberkeit

(des Gedankens, des Wortes und der Tat), Treue und Vaterlandsliebe ausgebildet werden. Wie

weit das der Realität entspricht, sei dahingestellt.(48)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein, Deutsches Reich, Deutschland, Europa, Geschichte, Illuminaten, Politik, Zeitgeschehen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s