Isolierter Wostoksee: Analyse offenbart große Artenvielfalt in urzeitlichem Antarktis-See (Videos)

Isolierter Wostoksee: Analyse offenbart große Artenvielfalt in urzeitlichem Antarktis-See

PRAVDA TV - Live The Rebellion

wostoksee

Seit 15 Millionen Jahren ist der antarktische Wostok-See durch eine heute mehr als drei Kilometer dicke Gletschereisschicht von der Außenwelt abgeschottet. Während für die einen Biologen bislang feststand, dass unter den Exrembedingungen die im See durch den gewaltigen Druck, die stete Dunkelheit und die Nährstoffarmut herrschen sollte, kaum bis gar kein Leben möglich ist und der Wostok (Bild: RADARSAT-Aufnahme des Wostoksees) sogar steril sein könnte, sehen andere Wissenschaftler in ihm ein irdisches Modell für andere eisige Planten und Himmels-körper und mögliche extreme Spielarten außerirdischen Lebens. Eine Analyse von Bohrkernen von Wassereis aus der oberen Schicht des Sees offenbart nun eine bislang von beiden Seiten gänzlich unerwartete Vielfalt des Lebens im See.

Wie das internationale Team aus Biologen um Dr. Scott Rogers von der Bowling Green State University aktuell im Fachjournal „PLoS One“ (DOI: 10.1371/journal.pone.0067221) berichtet, haben sie anhand der Analyse von RNA und DNA tausende…

Ursprünglichen Post anzeigen 542 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s